Evangelische Spitalseelsorge-Tagung 2018

«Verletzliches Leben. Vulnerabilität als Grundbegriff der Seelsorge»

Freitag, 7. September 2018 im hotel bildungszentrum 21, Basel

Referentin: Prof. Dr. Andrea Bieler, Professorin für Praktische Theologie, Theologische Fakultät der Universität Basel

Materialien zur Tagung

 

(Foto: Susanna Meyer Kunz)

Die deutsche Theologin Andrea Bieler hat von ihrer zwölfjährigen Lehr- und Forschungstätigkeit in den USA viele Impulse mitgenommen, um Aspekte der Interkulturalität und der Diversität in die Praktische Theologie einzubeziehen. Nach einer Professur an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal-Bethel hat sie Anfang 2017 in Basel die Nachfolge von Albrecht Grözinger angetreten. In ihrem neuen Buch entwirft sie eine Theologie der Seelsorge, die vom Grundgedanken der Verletzlichkeit ausgeht: Verletzliches Leben. Horizonte einer Theologie der Seelsorge, Göttingen 2017 (Vandenhoeck & Ruprecht). Die Tagung ist eine gute Gelegenheit, um die engagierte Theologin und ihre Überlegungen zur Seelsorge kennenzulernen.

Verletzlich zu sein, gehört zu den Grunderfahrungen, die mit der leiblichen Existenz in der Welt verbunden sind. Wenn man in diesem Sinn von Gesunden und Kranken spricht, ist dies nicht mehr ein ausschliessender Gegensatz; ausgehend von der gemeinsamen Vulnerabilität handelt es sich um unterschiedliche Grade der Betroffenheit. In der Rede von Gott kennt die christliche Theologie verschiedene Stränge: die Bibel spricht von einem vulnerablen Gott, der sich berühren lässt; die griechische Philosophie stellt sich einen Gott vor, der von den Leiden und Leidenschaften nicht beeinflusst wird. Um dem Erleben von Kranken gerecht zu werden, muss man die Dimension des Pathischen (des Widerfahrnisses, des Erleidens) einbeziehen. Die Seelsorge eröffnet einen Raum des Erzählens, in dem Menschen von diesen Erfahrungen reden können.

Andrea Bieler wird in einem ersten Teil am Vormittag die Vulnerabilität als Grundbegriff für eine Theologie der Seelsorge entfalten. In einem zweiten Teil am Nachmittag wird sie Thesen für eine leiborientierte Seelsorge formulieren, die die Teilnehmenden aus der Perspektive der Praxis in interaktiver Weise diskutieren werden.

PDF: Einladung
Literatur:


Links:


www.spitalseelsorge.ch | Impressum | Kontakt | Sitemap